`

Fünf Tipps für eine einfache und schnelle Toilettenreinigung

2. Allzweckreiniger

Verwenden Sie zum Reinigen der Toilette besser keinen Allzweckreiniger. Verdünnter Reinigungsessig mit etwas Soda wirkt viel besser! Sie können einfach eine Tasse Essig und Soda mit Wasser mischen. Sie werden sehen, dass Ihre Toilette und die Fliesen wieder glänzen, wenn Sie mit diesem Wundermittel reinigen. Mehr brauchst du nicht. Einfach richtig?

3. Toilettenbürste reinigen

Natürlich reinigt man die Toilette mit einer Klobürste, aber wie reinigt man dann seine Klobürste? Sie werden es wahrscheinlich gleich nach Gebrauch wieder in den Halter stecken, damit alle Bakterien und Pilze auf der Toilettenbürste verbleiben. Am besten lässt man die Toilettenbürste mit etwas verdünntem Reinigungsessig im Topf. Dies geschieht am besten nachts, damit der Essig seine Arbeit gut verrichten kann. Am nächsten Morgen die Toilette spülen und die Toilettenbürste ausschlagen. Dadurch lässt sich die Toilettenbürste gut ausspülen, sodass alle Schmutzreste entfernt werden.

4. Gegenstände aus dem Raum entfernen

Gegenstände wie Seifen, Duftkerzen und Lufterfrischer erschweren nicht nur die Reinigung, sondern ziehen auch viel Staub an. Und das ist nur mehr Reinigungsarbeit! Haben Sie einen Teppich für Ihre Füße in der Toilette? Auch diesen entfernen Sie besser. Dadurch wird auch viel Staub angezogen und Bakterien und Pilze bleiben zurück. Das willst du auf keinen Fall!

5. Immer den Toilettendeckel nach unten

Vorbeugen ist natürlich besser als heilen. Deshalb ist der goldene Tipp, den Toilettendeckel beim Spülen immer nach unten zu legen. Dies verhindert, dass sich ein Wirbelsturm von Bakterien über die Toilette oder das Badezimmer ausbreitet. Die Wasserspritzer sind weiter als Sie denken!

Quelle: Putzen mit Marja | Bild: Pexels